Der Bann gewalttätiger Videospiele in Deutschland

Im Jahre 2006 wurde die Schule in Emsdetten Tatort eines versuchten Amoklaufes von Sebastian Bosse. Zum Glück wurde kein Schüler oder Lehrer tödlich verletzt, abgesehen vom Täter selber als er sich selbst erschoss.

Die Untersuchungen in diesem Fall führten dazu, dass Sebastians Motiv von seinem Konsum des Videospiels Counter Strike stammte. Dies verleitete Bayern und Niedersachsen dazu einen Entwurf anzufertigen der an das Parlament gerichtet war und darauf abzielte das Spielen und den Verkauf gewalttätiger Videospiele zu verbieten. Der Tatbestand solle unter Geldstrafe oder einem Jahr im Gefängnis stehen.

Zertifiziert oder nicht

Die deutsche Firma USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) kündigte an, dass ein Spiel erst legal wäre wenn sie es zertifizieren um den Jugendschutz einzuhalten. Videospiele würden von der USK verboten werden falls das jeweilige Spiel Gewalt, rassistische Propaganda oder pornographische Inhalte mit Minderjährigen darstellen würde.

Was wird verboten?

Das Strafgesetzbuch besagt, dass der Bann rassistischer Propaganda in Spielen und die Darstellung gewisser Gewalt dazu führt, dass der Verkauf der Spiele an Minderjährige sowie der Import und Export verboten ist.

Verbotene gewalttätige Videospiele

The House of the Dead: Overkill

MadWorld

Aliens vs. Predator

Soldier of Fortune: Payback

Condemned: Criminal Origins

Condemned 2: Bloodshot

Manhunt and Manhunt 2

Dead Rising 1-3

Silent Hill: Homecoming

Scarface: The World is Yours

Left 4 Dead 2

Dead Island

Verbotene Videospiele mit rassistischer Propaganda

Videospiele in denen Inhalte die sich um Nazis oder Hitler drehen dargestellt werden, gelten als rassistische Propaganda. Ein Beispiel hiervon ist die Darstellung eines Hakenkreuzes. Momentan verbotene Spiele sind:

Mortyr

KZ Manager

Wolfenstein

The Darkness

Die deutschen Medien und Politiker waren zwar erfolgreich wenn es um das Verbot bestimmter Videospiele geht, doch die Videospiele Community wird weiter protestieren. Deutsche Entwicklerfirmen werden dazu gezwungen als Ergebnis dieses Verbotes aus Deutschland wegzugehen falls alle Forderungen der Politiker erfüllt werden. Diese besagen, dass alle gewalttätigen Videospiele auf allen Plattformen verboten werden sollen. Wer wird den Kampf gewinnen?